Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung Beide Seiten der Revision
orchester [2018/01/03 00:18]
Jürgen Gressel-Hichert
orchester [2018/01/24 20:50]
Felix Mühlbauer
Zeile 11: Zeile 11:
 {{page>:​generated:​termine_o&​nofooter&​noeditbtn}} {{page>:​generated:​termine_o&​nofooter&​noeditbtn}}
  
-{{ :​orchester_2.jpg |}}===== Kleine Orchestergeschichte =====+{{ :​orchester_2.jpg |}} 
 + 
 +===== Kleine Orchestergeschichte =====
  
 Als der 2001 in der Gemeinde Alt-Schöneberg gegründete Neue Chor Alt-Schöneberg beständig wuchs und sich musikalisch weiterentwickelte,​ bestand bald der Wunsch, auch Werke mit Orchester aufführen zu können. Da die Gemeinde nicht genügend Sachmittel besaß, um ausschließlich Profimusiker zu engagieren, gründete Jörg Walter 2004 ein Streichorchester. Für die musikalische Arbeit erwies sich die Kontinuität eines festen Ensembles, das sich durch Probenprozesse und Konzerte stetig entwickeln konnte, als großer Vorteil. ​ Als der 2001 in der Gemeinde Alt-Schöneberg gegründete Neue Chor Alt-Schöneberg beständig wuchs und sich musikalisch weiterentwickelte,​ bestand bald der Wunsch, auch Werke mit Orchester aufführen zu können. Da die Gemeinde nicht genügend Sachmittel besaß, um ausschließlich Profimusiker zu engagieren, gründete Jörg Walter 2004 ein Streichorchester. Für die musikalische Arbeit erwies sich die Kontinuität eines festen Ensembles, das sich durch Probenprozesse und Konzerte stetig entwickeln konnte, als großer Vorteil. ​
 Dem konzeptionellen Weitblick der damals Handelnden ist es zu verdanken, dass der Kirchenkreis Schöneberg sich an den Personalmitteln beteiligte und das Kammerorchester zu einem Orchester des Kirchenkreises werden ließ. Namentlich seien an dieser Stelle neben Jörg Walter stellvertretend für viele weitere Personen aus Kirchenkreis und Kirchengemeinde Superintendent em. Wolfgang Barthen und Frau Dr. Barbara Sixt, die 2008 verstorbene Ehrenälteste der Kirchengemeinde Alt-Schöneberg,​ genannt. Dem konzeptionellen Weitblick der damals Handelnden ist es zu verdanken, dass der Kirchenkreis Schöneberg sich an den Personalmitteln beteiligte und das Kammerorchester zu einem Orchester des Kirchenkreises werden ließ. Namentlich seien an dieser Stelle neben Jörg Walter stellvertretend für viele weitere Personen aus Kirchenkreis und Kirchengemeinde Superintendent em. Wolfgang Barthen und Frau Dr. Barbara Sixt, die 2008 verstorbene Ehrenälteste der Kirchengemeinde Alt-Schöneberg,​ genannt.
  
-Nach dem Weggang von Jörg Walter setzten zunächst Tobias Aehlig, dann Marcell Fladerer-Armbrecht und schließlich Sebastian Brendel die engagierte Arbeit mit dem Orchester fort, das sich trotz der Wechsel im Kantorenamt festigen und weiterentwickeln konnte. Für die Stärke der Gemeinschaft im Kammerorchester spricht, dass trotz des wiederholten Wechsels in der Ensembleleitung große personelle Kontinuität herrscht und zudem immer wieder neue Mitglieder gewonnen werden konnten.  +Nach dem Weggang von Jörg Walter setzten zunächst Tobias Aehlig, dann Marcell Fladerer-Armbrecht und schließlich Sebastian Brendel die engagierte Arbeit mit dem Orchester fort, das sich trotz der Wechsel im Kantorenamt festigen und weiterentwickeln konnte. Für die Stärke der Gemeinschaft im Kammerorchester spricht, dass trotz des wiederholten Wechsels in der Ensembleleitung große personelle Kontinuität herrscht und zudem immer wieder neue Mitglieder gewonnen werden konnten. 
-{{:​orchester_8.jpg?​400|}}\\+ 
 +{{:​orchester_8.jpg?​400 |}}
 Derzeit musizieren über 20 Instrumentalisten verschiedener Altersstufen im Kammerorchester,​ das mit der Gestaltung des Gottesdienstes,​ zwei großen Konzerten pro Jahr sowie mit der Mitwirkung am jährlichen Kirchenmusiksommer eine feste Größe des musikalischen Gemeindelebens in Alt-Schöneberg und darüber hinaus darstellt. ​ Derzeit musizieren über 20 Instrumentalisten verschiedener Altersstufen im Kammerorchester,​ das mit der Gestaltung des Gottesdienstes,​ zwei großen Konzerten pro Jahr sowie mit der Mitwirkung am jährlichen Kirchenmusiksommer eine feste Größe des musikalischen Gemeindelebens in Alt-Schöneberg und darüber hinaus darstellt. ​
  
Zeile 23: Zeile 26:
  
 {{ :​orchester_6.jpg?​400|}} {{ :​orchester_6.jpg?​400|}}
- 
 Der Name des Orchesters signalisiert zugleich, dass dessen musikalische Arbeit durch musikalische Beiträge zu kreiskirchlichen Gottesdiensten und Veranstaltungen weit über die Grenzen der Kirchengemeinde Alt-Schöneberg hinausgeht. Derzeit bestehen u. a. ausbaufähige Kooperationen mit den Kirchengemeinden Zwölf Apostel, Zum Guten Hirten und Apostel Paulus. Das Repertoire des Orchesters reicht von Buxtehude bis Hindemith, in den letzten Jahren bezeichneten die Aufführungen des Weihnachts-Oratoriums und der Johannes-Passion von Bach, des III. Teils des Messias von G. F. Händel sowie der Nelson-Messe von Haydn Höhepunkte des musikalischen Wirkens. Der Name des Orchesters signalisiert zugleich, dass dessen musikalische Arbeit durch musikalische Beiträge zu kreiskirchlichen Gottesdiensten und Veranstaltungen weit über die Grenzen der Kirchengemeinde Alt-Schöneberg hinausgeht. Derzeit bestehen u. a. ausbaufähige Kooperationen mit den Kirchengemeinden Zwölf Apostel, Zum Guten Hirten und Apostel Paulus. Das Repertoire des Orchesters reicht von Buxtehude bis Hindemith, in den letzten Jahren bezeichneten die Aufführungen des Weihnachts-Oratoriums und der Johannes-Passion von Bach, des III. Teils des Messias von G. F. Händel sowie der Nelson-Messe von Haydn Höhepunkte des musikalischen Wirkens.
  
 Das Kirchenkreisorchester Schöneberg trifft sich regelmäßig zum gemeinsamen Proben. Näheres erfahren Sie bei [[Proben]] oder unter [[Kontakt]]. Das Kirchenkreisorchester Schöneberg trifft sich regelmäßig zum gemeinsamen Proben. Näheres erfahren Sie bei [[Proben]] oder unter [[Kontakt]].